• Society & Mode

    Susan Sarandon verschenkt Kunst und Roben

    Die Schauspielerin räumt auf: "Ein sehr befreiendes Gefühl"

    Susan Sarandon (70) trennt sich von ihrer gesammelten Kunst - und von Roben. „Jetzt, da meine Kinder ihr eigenes Zuhause haben, mache ich meine Wände leer und schenke ihnen alles. Ich sammle jetzt gar nichts mehr, sondern versuche im Gegenteil, alles loszuwerden", sagte die Hollywood-Schauspielerin der "Gala. Das sei ein sehr befreiendes Gefühl. 

    „Ich verschenke auch meine ganzen Red-Carpet-Kleider und habe meiner Tochter meinen Schmuck gegeben - bevor ich sterbe!" Einige Dinge behalte sie natürlich, etwa eine Kette von ihrer Tochter.

    13.07.2017, 00:04 Uhr

    Mehr Society & Mode
    Society & Mode Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang