• Society & Mode

    Royale Hochzeit: Meghan Markle bestätigte Absage ihres Vaters

    LONDON. Zwei Tage vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry hat Meghan Markle bestätigt, dass ihr Vater Thomas Markle nicht zu dem Großereignis in Windsor kommen kann. "Traurigerweise wird mein Vater nicht an unserer Hochzeit teilnehmen", sagte sie am Donnerstag.

     

    "Ich habe mich immer um meinen Vater gesorgt und ich hoffe, man kann ihm den Raum geben, den er braucht, um sich auf seine Gesundheit zu konzentrieren", hob die Braut in der vom Kensington-Palast verbreiteten Erklärung vor. Zugleich dankte Meghan allen, die "Botschaften der Unterstützung" an sie und Harry gerichtet hätten. Diese ließ Meghan wissen, "wie sehr Harry und ich uns darauf freuen, unseren besonderen Tag mit Ihnen am Samstag zu teilen".

    Meghans in Mexiko lebender Vater war am Mittwoch am Herzen operiert worden. Wie das Promi-Portal "TMZ" berichtete, hat der 73-Jährige den Eingriff, bei dem ihm bis zu drei Stents zur Offenhaltung von Gefäßen eingesetzt worden seien, gut überstanden. Zuvor hatte es Wirbel um gestellte Paparazzi-Fotos von Thomas Markle gegeben, die er trotz der Bitten des Kensington-Palastes um Diskretion von sich hatte machen lassen. Vor wenigen Tagen erlitt Markle Senior laut "TMZ" dann einen Herzinfarkt. In den vergangenen Tagen hatte er sich widersprüchlich zu seiner Teilnahme an der Hochzeit geäußert, bevor ihn die Herz-OP zur Absage zwang.

    Thomas Markle hatte nach ursprünglichen Angaben des Palastes seine Tochter zum Traualtar führen sollen. Als Ersatz ist nun Meghans von Thomas Markle geschiedene Mutter Doria Ragland im Gespräch.

    Video: Liebesgrüße aus Hollywood

    nachrichten.at/apa, 17.05.2018, 13:42 Uhr

    Mehr zum Thema
    Mehr Society & Mode
    Society & Mode Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang