• Landespolitik
    Landhausgeflüster

    Höchster Orden: Josef Pühringer wird „vergoldet“

    Alt-Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP) wird sich am Montag, 26. Februar, im Steinernen Saal des Linzer Landhauses in eine ehrenwerte Liste eintragen:

    Dann bekommt Pühringer, der zwischen 1995 und 2017 als Landeshauptmann von Oberösterreich amtierte, aus den Händen seines Nachfolgers Thomas Stelzer (ÖVP) das "Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich" verliehen. Dabei handelt es sich um die höchste Auszeichnung des Landes. Verliehen wird sie nur an jene Persönlichkeiten, die sich in Ausübung ihrer öffentlichen Funktion besondere Verdienste um das Ansehen Oberösterreichs erworben haben.

    Mock, König, Mitterlehner

    Pühringer ist die 35. Persönlichkeit, die mit dem Goldenen Ehrenzeichen geehrt wird: Vor ihm erhielten es unter anderem seine Vorgänger Josef Ratzenböck, Erwin Wenzl und Heinrich Gleißner, Ex-Bundespräsident Rudolf Kirchschläger, die ehemaligen Vizekanzler Alois Mock und Reinhold Mitterlehner sowie Kardinal Franz König oder Bayerns Ex-Ministerpräsident Edmund Stoiber.

    Elisabeth Prechtl, 13.02.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Landespolitik
    Landespolitik Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang