• Innenpolitik
    Liste Pilz: Warten auf die Rückkehr des Gründers

    Liste Pilz: Warten auf die Rückkehr des Gründers

    WIEN. Die neue Oppositionspartei arbeitet bei ihrer Klausur am Programm und am Comeback von Peter Pilz.

    Die acht Abgeordneten der Liste Pilz haben sich am Freitag und heute zu ihrer ersten Klubklausur in Mauerbach bei Wien getroffen. Es gehe um die wichtigsten Zukunftsfragen und um den Pfad zur Neuaufstellung, hieß es zum Auftakt. In den Umfragen nach der Nationalratswahl ist die neue Oppositionsfraktion klar unter die Vier-Prozent-Schwelle für den Verbleib im Nationalrat gerutscht. Eine Folge der Vorwürfe wegen sexueller Belästigung gegen Peter Pilz, wegen derer sich der Listengründer vorerst in den Hintergrund zurückgezogen und mehrere Wochen auf Urlaub in Italien verbracht hat.

    Peter Pilz werde "mit Sicherheit in die Politik zurückkehren", bekräftige der interimistische Klubobmann Peter Kolba vor Klausurbeginn. Wegen seines angeschlagenen Gesundheitszustandes wollte Kolba in Mauerbach nach eigenen Worten auch seine Nachfolge "andiskutieren".

    Für ein Pilz-Comeback sei es allerdings noch zu früh. Kolba, der nicht sofort in die zweite Reihe zurückkehren will, sprach sich für eine "jüngere Frau" als seine Nachfolgerin aus. Mit Daniela Holzinger wäre auch eine Oberösterreicherin unter den vier möglichen Kandidatinnen.

    Bei der Klusur wolle man sich vor allem dem Teambuilding sowie der inhaltlichen und programmatischen Ausrichtung widmen. Nicht rütteln will man am freien Mandat ohne Klubzwang.

    Peter Pilz soll an einem Plan arbeiten, an dessen Ende – noch im Frühjahr – seine Rückkehr als Abgeordneter samt Neustart mit neuem Listennamen steht. Bis dahin, heißt es, sei der ehemalige "Aufdecker der Nation" unter anderem daran, Material zu sammeln, um vor allem den Vorwurf, er hätte 2013 beim Forum Alpbach betrunken eine VP-Referentin sexuell belästigt, zu entkräften. (luc)

    13.01.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Innenpolitik
    Innenpolitik Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang