• Innenpolitik
    Kickl: 2100 neue Planstellen für die Polizei

    Kickl: 2100 neue Planstellen für die Polizei

    WIEN. Die österreichische Polizei bekommt in den kommenden Jahren 4100 neue Beamte.

    2100 davon entfallen auf effektive zusätzliche Planstellen, 2000 weitere Beamte sollen auf sogenannten Ausbildungsplanstellen für den Polizeidienst geschult werden. Bisher konnte ein Polizeischüler erst dann aufgenommen werden, wenn eine "normale" Planstelle frei wurde. Das soll sich laut Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) in Zukunft ändern. Damit wird eine Forderung der Generaldirektorin für die Öffentliche Sicherheit, Michaela Kardeis, umgesetzt, die darauf verwiesen hatte, dass in den kommenden zehn Jahren ein Drittel der Beamten in Pension gehen werde.

    Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) begrüßte gestern den Ministerratsbeschluss und schickte eine Forderung nach Wien: "450 neue Planstellen für Oberösterreich sind das Ziel."

    OÖN, 15.02.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Innenpolitik
    Innenpolitik Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang