• Kultur

    Oberösterreich ist scharf

    simpliTV: Der ORF stellte sein Antennenfernsehen um, mit der nötigen technischen Umrüstung  sind jetzt alle Programme in HD zu sehen

    Was im Jahr 2006 begonnen wurde, ist seit gestern abgeschlossen: die Umstellung aller ORF-Programme auf HD-Qualität. Gestern wurden die TV-Geräte mit Antennenempfang scharf gestellt, das sind rund 80.000 Haushalte.

    Voraussetzung ist allerdings, dass sich die Besitzer derartiger Geräte bereits eine „simpliTV“-Box im Fachhandel um 29,90 Euro angeschafft, diese mit einem HDMI-Kabel an ihr Fernsehgerät angeschlossen und danach den Sendersuchlauf gestartet haben. Sollte dies noch nicht passiert sein, sind Fernseher für Geräte mit Antennenempfang ab sofort schwarz.

    Rund drei Millionen Euro hat die ORF-Tochter ORS in das HD-Antennenfernsehen in Oberösterreich investiert, man schätzt, dass rund zwei Drittel der Konsumenten die technische Umrüstung noch nicht durchgeführt haben. Von der HD-Umstellung begünstigt ist die gesamte Programmfamilie des ORF, zusätzlich Puls4, ATV, ServusTV, 3sat, sowie die Regionalsender LT1, WT1 und DorfTV.

    20.04.2017, 16:09 Uhr

    Mehr Kultur
    Kultur Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang