• Kultur
    Die Energie des Augenblicks mit Café Drechsler

    Die Energie des Augenblicks mit Café Drechsler

    Das Café Drechsler ist eine Gastronomie-Institution am Wiener Naschmarkt und Namensgeber für eines der erfolgreichsten Bandprojekte der jüngeren österreichischen Jazzgeschichte.

    Saxophonist Ulrich Drechsler bestach im Verbund mit dem Bassisten Oliver Steger und dem Schlagzeug-Urgestein Alex Deutsch durch spontan geschöpften, funkigen Jazz. 2006 trennten sich die drei und gingen eigenen, sehr unterschiedlichen Projekten nach. So hat Drechsler kürzlich als Bassklarinettist eine famose Duo-CD mit dem italienischen Pianomeister Stefano Bataglia eingespielt.

    Der höchst aktive Verein Kunst und Kultur Raab hat es geschafft, Café Drechsler für ein Reunion-Konzert ins Innviertel zu lotsen. Bruchlos machte das Trio dort weiter, wo es vor zehn Jahren aufgehört hat. Kraftvoll schafften es Improvisationen im Augenblick. "Wir wissen nie, was am Abend passiert", sagt Ulrich Drechsler. Und die Sounds kommen leichtfüßig, dicht und ausgewogen, als wären sie lange geprobt. Steger und Deutsch legten die rhythmische Basis, auf der Drechsler tanzen kann. Das trotz der übermächtigen Fußball-Konkurrenz zahlreiche Publikum war begeistert. Das Raab-Konzert könnte ein Anreiz sein, das Bandprojekt wieder aufzunehmen. (haun)

    Jazz-Konzert: Cafe Drechsler, Raab, 2. Juli

    OÖN Bewertung:

     

    04.07.2016, 00:04 Uhr

    Mehr Kultur
    Kultur Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang