• Kultur
    Der britische Komiker-"Sir" Ken Dodd ist tot

    Der britische Komiker-"Sir" Ken Dodd ist tot

    Der Oberösterreicher Christoph Ransmayr darf sich Hoffnungen auf den "Man Booker International Prize" machen.

    Der britische Star-Comedian und Sänger Ken Dodd ist im Alter von 90 Jahren in Liverpool gestorben. Dodd, dessen Markenzeichen seine wilde Haarfrisur und die hervorstehenden Zähne waren, stand noch im Dezember auf der Bühne. Er füllte große Säle, hatte früher eigene TV-Shows und schaffte es mit seinen Liedern auch in die britischen Charts.

    Kenneth Arthur Dodd, noch im hohen Alter von der Queen zum "Sir" geadelt, schaffte es in den 60ern sogar ins Guinness-Buch der Rekorde: Er erzählte 1500 Witze in dreieinhalb Stunden.

    OÖN, 13.03.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Kultur
    Kultur Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang