• Kultur
    Ältere und Frauen lesen gern, jüngere Männer "fast nie"

    Ältere und Frauen lesen gern, jüngere Männer "fast nie"

    Neue Umfrage zeigt Lesegewohnheiten der Oberösterreicher; um Bücher geht es auch bald wieder beim Linzer Geschichtenfestival.

    Wie wichtig ist den Oberösterreichern eigentlich das Lesen? Und wie oft greifen sie zu einem Buch? Die Antworten darauf hat das IMAS-Institut aktuell im Auftrag des OÖ. Familienbundes erhoben und die Ergebnisse im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert.

    Demnach lesen zwei Drittel der Oberösterreicher "gern", 40 Prozent der Befragten gaben zudem an, zumindest einmal in der Woche ein Buch zu lesen.

    Am liebsten lesen der Studie zufolge Frauen sowie Personen über 60 Jahre und Höhergebildete.

    Demgegenüber sind es vor allem jüngere Männer mit niedrigerem Ausbildungsniveau, die angeben, "nie" zu lesen.

    Die Bedeutung des Vorlesens für die Entwicklung von Kindern ist in der Bevölkerung nahezu unumstritten (97 Prozent). Vier Fünftel der Eltern lesen beziehungsweise lasen ihren Kindern zumindest einmal in der Woche vor.

    Zu den wichtigsten Beweggründen zählen dabei die Förderung der sprachlichen und schriftlichen Kompetenzen der Kinder sowie die "Anregung der Fantasie."

    "Die Zahlen zeigen, dass Lesen und Vorlesen trotz starker digitaler Konkurrenz in Oberösterreich voll im Trend liegen", sagt Familienbundobmann Bernhard Baier. Freude am Lesen will auch das Lese- und Geschichtenfestival vermitteln, das nächste Woche wieder in Linz stattfindet. Mit dabei ist auch Märchenerzähler Helmut Wittmann, der "felsenfest davon überzeugt ist", dass Kinder und Erwachsene Geschichten brauchen. "Gute Geschichten zeigen nämlich nicht nur, was alles passieren kann, sondern auch, wie man es schafft, zu einer glücklichen Lösung zu finden. Und das macht uns Mut." (had)

     

    Lese- und Geschichtenfestival

    Lese- und Geschichtenfestival für Kinder zwischen 2 und 12 am Linzer Pöstlingberg am Mittwoch 26., und Donnerstag, 27. April, (9–13 Uhr) und Freitag, 28. April (9–17 Uhr). Eintritt frei. Neben Märchenerzählern und gratis Fahrten mit der Grottenbahn gibt es auch tolle Preise zu gewinnen - unter anderem eine Lese-Nacht in der Buchhandlung Thalia. www.ooe.familienbund.at

     

    20.04.2017, 00:04 Uhr

    Mehr Kultur
    Kultur Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang