• Gesundheit
    Kräuter für schöne Haut und kräftiges Haar

    Kräuter für schöne Haut und kräftiges Haar

    Maria Treben gilt als eine der Pionierinnen der Naturheilkunde. Ein neuer Ratgeber hat ihre Rezepte gesammelt

    Johannisöl hilft bei rauer Gesichtshaut, ein Absud von kleingeschnittenen Walnussblättern gegen Haarausfall und wer rissige Hände hat, sollte diese am besten eine Viertelstunde in Haferschleim baden. Ein neues Buch präsentiert Rezepte von Maria von Treben für gesunde Haut und kräftiges Haar.

    Die 1907 in Saaz im ehemaligen Sudetengau geborene Kräuterexpertin kam über Prag nach Oberösterreich, wo sie erst im Mühlviertel lebte und später mit ihrem Mann nach Grieskirchen zog, wo sie 1991 starb. Zeit ihres Lebens beschäftigte sie sich mit der Kraft von Heilkräutern, ihr Ratgeber "Gesundheit aus der Apotheke Gottes", der 1980 erstmals erschien, wurde mehr als neun Millionen Mal verkauft.

    Das neue Buch widmet sich im Besonderen den Heilkräutern für die Haut, neben Tipps zu Anwendungen bei Krankheiten finden sich darin auch Ratschläge zur natürlichen Körperpflege sowie Wissenswertes über Heilkräuter und Hausmittel. Im Anschluss ein kleiner Auszug:

    Tee für die Haut

    Zinnkraut: Jeder Mensch, der die Vierzig überschritten hat, sollte täglich eine Tasse Zinnkraut-Tee trinken. "Auf diese Weise schützt man sich vor Gicht und Rheuma, Abnützungserscheinungen, die mit dem Alter einhergehen", schreibt Maria Treben.

    Thymiantee: Täglich morgens eine Tasse Thymiantee als Kaffee-Ersatz wirkt wahre Wunder, schreibt Kräuterexpertin Treben. man fühlt sich frisch, strapaziert seinen Magen nicht, oder der oft lästige Husten am Morgen verschwindet, kurzum: Man fühlt sich fit für den Tag. Dazu einen gehäuften Teelöffel Thymiantee pro Tasse mit heißem Wasser abbrühen, eine halbe Minute ziehen lassen, abseihen und schluckweise trinken.

    Darmträgheit: "Essentiell für eine schöne Haut ist eine gute Verdauung", ist Maria Treben überzeugt. Gegen Darmträgheit empfiehlt sie Kalmus. Dazu einen gestrichenen Teelöffel Kalmuswurzel zwölf Stunden in einer Tasse mit kaltem Wasser einweichen. Danach wird der Kaltansatz leicht angewärmt und abgeseiht. Man trinkt vor und nach jeder Mahlzeit lediglich einen Schluck von diesem Tee. Vor dem Einnehmen wird die Tasse immer wieder in einem Wasserbad erwärmt.

    Buchtipp: "Gesund mit Maria Treben – Probleme mit der Haut", Ennsthaler Verlag, 14,90 Euro

    14.03.2018, 00:04 Uhr

    Mehr Gesundheit
    Gesundheit Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang