• Gesundheit
    "FamilienApp": Mutter-Kind-Pass wird digital

    "FamilienApp": Mutter-Kind-Pass wird digital

    Den Mutter-Kind-Pass gibt es jetzt zusätzlich in digitaler Form als "FamilienApp".

    Die App erinnert an alle notwendigen Untersuchungen, speichert bereits erhaltene Impfungen und bietet Zusatzinformationen für Eltern auf über 600 Seiten. "Den Mutter-Kind-Pass gibt es seit über 40 Jahren in Papierform. Er hat sich bewährt, doch wenn der Pass verschwindet, gehen auch alle wertvollen Informationen darin verloren. Deshalb ist es an der Zeit, eine digitale Version anzubieten", sagte Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) bei der Präsentation in Wien. Eltern können sich die kostenlose "FamilienApp" des Familienministeriums ab sofort im Play Store und ab Mittwoch im Apple Store herunterladen.

    Den klassischen Mutter-Kind-Pass in Papierform wird es laut Karmasin weiter geben. Die digitale Version solle es Eltern noch leichter machen, den Familienalltag zu organisieren und keine Untersuchung mehr zu verpassen.

    Sobald Eltern das Geburtsdatum ihres Kindes in die App eintragen, errechnet diese alle wichtigen Termine von Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen über Behördenwege bis zu Meldungen an Krankenkasse und an den Arbeitgeber. Diese Termine können auch in den eigenen Terminkalender importiert werden. Der integrierte Impfpass erinnert an Impftermine und Auffrischungen und bietet einen Überblick über bisher erhaltene Impfungen.

    OÖN, 11.07.2017, 00:04 Uhr

    Mehr Gesundheit
    Gesundheit Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang