• Gesundheit
    Erste Hilfe gegen trockene Haut und rissige Lippen

    Erste Hilfe gegen trockene Haut und rissige Lippen

    Jetzt im Winter hat es die Haut nicht leicht: drinnen die trockene Heizungsluft und draußen die Kälte, die ebenfalls Feuchtigkeit entzieht.

    "Die Haut ist damit doppelt belastet", sagt Corinna Prötsch von der Rosenwind-Apotheke in Seewalchen am Attersee.

    Unterstützen könne man die Haut nun am besten, indem man viel trinkt. "Experten raten zu mindestens eineinhalb Liter pro Tag. Wenn man darauf schaut, dass man immer ein Glas Wasser in Reichweite hat, schafft man das leicht."

    Neben der Flüssigkeitszufuhr sei aber auch die richtige Pflege ganz wichtig. "Vor allem beim Skifahren oder wenn man länger draußen ist, unbedingt Kälteschutzcreme verwenden. Die spendet Feuchtigkeit und wirkt rückfettend", sagt Prötsch. Weitere Expertentipps, um trockener Haut vorzubeugen: "Nicht stundenlang baden und keine übertriebene Körperhygiene. Das stresst die Haut zusätzlich. Außerdem sollte man darauf achten, PH-neutrale Pflegeprodukte zu verwenden."

    Ist die Haut bereits trocken und sind die Lippen rissig, so rät Prötsch zu Salben, die Harnstoffe oder Omega-Fettsäuren enthalten. "Auch Produkte mit Nachtkerzen- oder Mandelöl helfen sehr gut", sagt Prötsch. Omega-Fettsäuren und Nachtkerzenöl könne man zudem auch innerlich anwenden, "die gibt es auch in Kapselform". Für die Lippen rät die Apothekerin zu Pflegestiften mit Propolis oder dem Provitamin Dexpanthenol. (had)

     

    08.01.2018, 00:04 Uhr

    Mehr zum Thema
    Mehr Gesundheit
    Gesundheit Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang