• Chronik

    Trotz Kälte: Erstes Freibad öffnet am Samstag die Pforten

    WIEN. Das Schönbrunnerbad startet in die Badesaison, das Wasser hat zwischen 15 und 16 Grad.

    Kaum zu glauben: Das Schönbrunnerbad in Wien startet trotz des Wintereinbruchs in die Freibadsaison.

    „Wir haben seit 14 Tagen Wasser im Becken und sind seit sechs Wochen in der Vorbereitung. Wir haben schon geheizt, jetzt verlieren wir wieder jeden Tag Temperatur, im Moment ist es nicht gerade besonders lustig, aber wir sperren auf“, sagte Josef Ebenbichler vom Schönbrunnerbad gegenüber Radio Wien. Seit Mittwoch gibt es Saisonkarten zu kaufen.

    Hält die Kälte an, wird das Wasser bei der Eröffnung „nicht mehr als 15, 16 Grad haben“.

    Wer bei diesen Bedingungen schwimmen geht? „Wir sind bekannt als Schwimmbecken für Triathleten, die ja Neoprenanzüge anhaben. Für die ist es dann nicht ganz so tragisch“, sagte Ebenbichler.

    nachrichten.at/viel, 20.04.2017, 10:54 Uhr

    Mehr Chronik
    Chronik Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang