• Chronik

    Südautobahn nach Lkw-Brand gesperrt

    GLEISDORF. Nach einem Unfall hat am Montagfrüh ein Lkw Feuer gefangen. Die Folge war ein kilometerlanger Stau.

    Wie der ORF berichtet, musste die Südautobahn (A2) vorübergehend gesperrt werden. Der Lkw war auf der A2 zwischen Gleisdorf-West und Laßnitzhöhe mit einem Pkw kollidiert und gegen eine Leitschiene geprallt. Dabei wurde der Tank des Schwerfahrzeuges aufgerissen und der Lkw fing Feuer. Der Lkw brannte völlig aus, die Flammen breiteten sich auch auf die Fahrbahn aus, verletzt wurde aber niemand.

    Wegen des Löscheinsatzes musste die Autobahn zur Gänze gesperrt werden, ein bis zu zehn Kilometer langer Stau bildete sich. Der Zeitverlust beträgt rund zwei Stunden.

    nachrichten.at/orf, 17.07.2017, 08:23 Uhr

    Mehr Chronik
    Chronik Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang