• Chronik

    Paketzusteller kaufte sich Führerschein in Polen: Stopp im Burgenland

    OBERWART. Ein Paketzusteller mit gefälschtem Führerschein ist Montagnachmittag auf der Südautobahn A2 bei Loipersdorf-Kitzladen (Bezirk Oberwart) in eine Verkehrskontrolle geraten.

    Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der polnische Führerschein, mit dem er sich auswies, eine Totalfälschung war. Der Mann gab an, dass er die Lenkberechtigung nach vier Fahrstunden in Polen gekauft habe.

    Der 21-Jährige behauptete, nicht gewusst zu haben, dass es sich bei dem Führerschein um eine Totalfälschung handle, teilte die Polizei heute, Dienstag, in einer Aussendung mit. Der Lenker wurde angezeigt.

     

     

    nachrichten.at/at, 15.05.2018, 09:43 Uhr

    Mehr Chronik
    Chronik Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang