• Chronik
    Stau

    Kilometerlanger Stau auf der A1 nach Unfall im Frühverkehr

    SALZBURG. Ein Unfall im Frühverkehr auf der Westautobahn (A1) beim Flughafen Salzburg in Richtung Wien hat heute, Mittwoch, für Staus im Frühverkehr gesorgt.

    Ein Lkw war aus bisher unbekannter Ursache gegen 6.00 Uhr in eine Leitplanke gekracht. Zur Beseitigung der herumliegenden Betonteile und des ausgetretenen Treibstoffes wurde die Autobahn und die Abfahrt zum Flughafen kurzfristig gesperrt.

    Die Staus reichten laut ÖAMTC bis auf die Tauernautobahn (A10) zurück. Die Verkehrsteilnehmer mussten zwischen Knoten Salzburg und Puch in Fahrtrichtung Salzburg auf einer Länge von etwa elf Kilometern einen Zeitverlust bis zu einer Stunde in Kauf nehmen.

    Auf der Westautobahn reichte der Stau bis Wals-Siezenheim zurück. Gegen 9.00 Uhr löste sich die Blechschlange langsam auf. Auch auf der B1 ab Salzburg-West Richtung Flughafen kam es zu Zeitverzögerungen. Der Lenker des Sattelschleppers wurde offenbar nicht verletzt, am Lastwagen entstand ein Sachschaden.

    nachrichten.at/apa, 13.06.2018, 09:34 Uhr

    Mehr Chronik
    Chronik Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang