• Chronik
    Unfall 5-Jähriger

    Fünfjähriger Bub rettete seine Mutter nach Unfall

    LAUNSDORF. Ein fünfjähriger Bub wurde am Sonntagabend in Launsdorf (Bezirk St. Veit an der Glan) zum Lebensretter seiner eigenen Mutter.

    Die 39-Jährige hatte sich bei einem Unfall schwer verletzt, der Bub reagierte schnell und richtig. Er eilte zu einem Bauernhof und holte Hilfe.

    Die Frau war mit dem Auto von einem Güterweg abgekommen, das Fahrzeug stürzte über eine steile Böschung, überschlug sich und landete an einem Baum. Dabei wurde die 39-Jährige schwer verletzt, sie konnte sich laut Polizei nicht aus dem Auto befreien.

    Der fünfjährige Sohn der Frau, der im Kindersitz auf der Rücksitzbank saß und bei dem Unfall unverletzt geblieben war, löste den Sicherheitsgurt, stieg aus dem Auto aus und marschierte zu Fuß die Straße entlang zu einem etwa eineinhalb Kilometer entfernten Bauernhof.

    Dort erzählte er vom Unfall. Der Landwirt ging mit dem Buben zur Unfallstelle zurück. Das Wrack war von der Straße nicht einsehbar. Die Freiwilligen Feuerwehren Eberstein, Klein St. Paul und St. Walburgen sicherten das Fahrzeug, das weiter abzustürzen drohte, mittels Seilwinde.

    Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus nach Klagenfurt geflogen. Laut Polizei wird der Bub am Dienstag von der Kinderpolizei belobigt.

     

    nachrichten.at, 19.06.2017, 16:56 Uhr

    Mehr Chronik
    Chronik Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang