• Chronik
    Polizei

    Frau verirrte sich auf Heimweg - Urlauberin hörte Hilferufe

    GASCHURN. Eine 20-jährige Frau ist Dienstagfrüh in Gaschurn (Bez. Bludenz) völlig durchnässt und unterkühlt aus unwegsamem Gelände geborgen worden.

    Die Frau hatte auf dem Weg in ihr Quartier die Orientierung verloren und war in das Gelände des Valschavielbachs geraten, wo sie mehrfach stürzte. Eine 50-jährige Urlauberin hörte die Hilferufe und machte sich mit ihrem Mann auf die Suche.

    Die 20-Jährige war nach einem Nachtlokal-Besuch alleine unterwegs und verließ laut Polizei gegen 3.30 Uhr den sicheren Radweg. In der Dunkelheit verirrte sie sich aber vollends. Da sie kein Handy bei sich hatte, begann sie nach mehreren Stürzen um Hilfe zu schreien. Eine 50-jährige Deutsche hörte die Rufe in ihrer Unterkunft.

    Die 50-Jährige und ihr Mann fanden die junge Frau nach kurzer Suche und verständigten sofort die Rettung. Die 20-Jährige wurde mit oberflächlichen Verletzungen an den Beinen ins LKH Bludenz eingeliefert.

    nachrichten.at/apa, 13.02.2018, 09:46 Uhr

    Mehr Chronik
    Chronik Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang