• Chronik

    Felssturz: Familie konnte sich gerade noch retten

    MAYRHOFEN.Mehrere große Felsbrocken haben sich am Sonntag in Ginzling im Tiroler Zillertal (Bezirk Schwaz) zwischen dem Steinbockhaus und der Tristenbachalm gelöst.

    Die herabfallenden Steine verfehlten nur knapp eine auf einem Weg wandernde einheimische Familie, berichtete die Polizei. Verletzt wurde niemand.

    Die Polizisten bemerkten mehrere große Felsbrocken, die rund 50 Meter oberhalb des Wanderwegs zum Stillstand gekommen waren. Ein Schutzwall sei bereits in Bau und Geologen hätten das Gelände schon untersucht, teilten die Verantwortlichen für den Wanderweg mit. Eine neuerliche Untersuchung wurde veranlasst.

    Anfang Juli kamen zwei Wanderer im Ötztal ums Leben. Foto: zoom.tirol

    Vor weniger als zwei Wochen ereignete sich in Tirol ebenfalls ein Felssturz. Damals endete der Vorfall tragisch: Zwei Wanderer kamen ums Leben. 

    nachrichten.at/apa, 17.07.2017, 08:46 Uhr

    0 Kommentare
    Google+
    Mehr Chronik
    Chronik Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang