• Chronik
    Notarzt

    Arbeiter von Muldenkipper erdrückt

    MELK. Ein 58-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten-Land ist am Montag bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen.

    Er wurde von einem umgestürzten Muldenkipper erdrückt.

    Nach Angaben der Polizei Niederösterreich war der Mann damit beschäftigt, auf einem Baustellengelände in Krummnußbaum (Bezirk Melk) mit einem Drehkipper Erde in eine dafür ausgehobene Mulde kippen. Als er das Erdreich auslud, kippte der Muldenkipper nach vorne und überschlug sich in die Grube. Der 58-Jährige wurde unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Er starb an der Unfallstelle.

    Das Arbeitsinspektorat wurde bei der Unfallerhebung beigezogen.

    nachrichten.at/apa, 16.04.2018, 17:19 Uhr

    0 Kommentare
    Google+
    Mehr Chronik
    Chronik Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang