• Chronik

    23-Jähriger stürzte mit Strommast um und starb

    THIERSEE. Ein 23-jähriger Tiroler, der sich am Mittwoch bei einem Arbeitsunfall in Thiersee (Bezirk Kufstein) lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hatte, ist am Donnerstag im Krankenhaus verstorben.

    Nach Polizeiangaben vom Freitag erlag der Mann tags zuvor in der Innsbrucker Klinik seinen Verletzungen. Der 23-Jährige war mit einem hölzernen Strommast umgekippt und zu Boden gekracht.

    Der Einheimische war auf den Strommast geklettert, um eine Leitung abzumontieren. Aus bisher unbekannter Ursache stürzte er mit dem Pflock um. Der 23-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde mit einem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen, wo er am Donnerstag seinen Verletzungen erlag.

    nachrichten.at/apa, 19.05.2017, 18:47 Uhr

    0 Kommentare
    Google+
    Mehr Chronik
    Chronik Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang