• Garten
    "So nice to meet you": Unser Biogärtner traf den Prinzen und die Herzogin

    "So nice to meet you": Unser Biogärtner traf den Prinzen

    OÖNachrichten-Biogärtner Karl Ploberger plauderte mit Prinz Charles über biologisches Garteln.

    Was für ein Ehre... OÖNachrichten-Biogärtner Karl Ploberger hatte gestern die Möglichkeit, den Afternoon-Tee in der Britischen Botschaft in Wien mit Prinz Charles und seiner Ehefrau Camilla einzunehmen. "Ich konnte sogar mit beiden plaudern", erzählt Karl Ploberger. "Herzogin Camilla war sehr, sehr locker. Sie hat mir gleich die Hand gereicht und mir erzählt, dass auch sie eine leidenschaftliche Gärtnerin ist – auch ihre Großmutter hatte schon dasselbe Hobby." Danach erlaubte die Herzogin sogar ein Selfie!

    Wenige Minuten später erschien Prinz Charles – und Karl Ploberger ergriff die Gelegenheit, um dem britischen Thronfolger zu erzählen, dass er seit 25 Jahren Gartenreisen nach England organisiert. Der Prinz zeigte sich begeistert – vor allem vom biologischen Garteln.

    "So nice to meet you": Unser Biogärtner traf den Prinzen und die Herzogin

    Garden Party bei der Queen

    Für den Biogärtner war dies nicht die erste "königliche" Begegnung. Vor genau zehn Jahren wurde er zur "Garden Party" von Queen Elizabeth II. im Buckingham-Palast in London eingeladen. "Es war wie im Film", erinnert er sich noch heute. "Der Garten – besser gesagt der Park – ist eine Oase mitten im Londoner Großstadtgewühl. Uralte Bäume, ein kleiner See, üppige Blumenbeete, die alle fein säuberlich mit Namen beschrieben sind. Am eindrucksvollsten fand ich die herrlich duftenden Rosen."

    Dass Karl Ploberger ein England-Fan ist, bleibt selbst dem Königshaus nicht verborgen. "Für mich ist England das schönste Gartenland der Welt. Es gibt hier alleine 3700 Privatgärten, die ihre Tore für die Besucher regelmäßig öffnen. Immer ein Pflichttermin: der Besuch von Highgrove, dem Anwesen von Prinz Charles."

    Der Biogärtner selbst hat viele Ähnlichkeiten mit dem "Prince of Wales". Beide lieben Gärten, Blumen und Natur, verwenden ausschließlich natürlichen Dünger und lieben Gemüse. Der Thronfolger bevorzugt den Anbau von Kartoffeln, Kohl und Karotten. Unter den zahllosen Bäumen in Highgrove sind viele Apfelbäume, darunter auch fast ausgestorbene Sorten.

    "So nice to meet you": Unser Biogärtner traf den Prinzen und die Herzogin

    "Ihre Majestät wollen unbedingt unsere heimische Flora und Fauna schützen und fördern, die durch die moderne Landwirtschaft ernsthaft in Gefahr ist", heißt es von der Verwaltung des Highgrove House.

    Alles folge Charles’ Motto: "Es ist besser, mit der Natur zusammenzuarbeiten, als gegen sie." Hinter seinem Lieblingsgarten steckt auch eine Menge Philosophie. Der Öko-Prinz verfolgt sie seit vielen Jahren und hat sie unter anderem in seinem Buch "Harmonie – Eine neue Sicht unserer Welt" erklärt.

    Video: Staatsbankett für Camilla und Charles

    Barbara Rohrhofer, 07.04.2017, 00:04 Uhr

    Mehr Garten
    Garten Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang