• Essen & Trinken
    Qualität, die man blind erkennt

    Qualität, die man blind erkennt

    Das Weingut Pittnauer aus Gols wurden mit der Trophée Gourmet ausgezeichnet.

    Blindverkostungen laufen oft nach ähnlichem Muster ab: Schauen, Riechen, Kosten und Bewerten. Vielleicht nimmt man einen weiteren Schluck und bestätigt oder revidiert sein Urteil. Gute Verkoster erkennen im Idealfall Rebsorte, Region, Jahrgang, Alkoholgehalt und manchmal auch den Winzer.

    Im Falle von Gerhard und Brigitte Pittnauer aus Gols weiß man sofort, mit welchen Weinen man es zu tun hat. Sie sind sortentypisch, unverfälscht, mit wenig Alkohol und sie brillieren durch Raffinesse, Individualität und stilvollem Charakter. Die Weine sind derartig fein verwoben, dass ein Schluck bei weitem nicht ausreicht, um sie vollständig zu erkunden.

    Nachlese

    Die OÖN-Weinshow vergangenen November im Landhotel Grünberg am Traunsee war eine "one-bottle-show" der Pittnauers. Dem Motto entsprechend wurden 18 verschiedene Leithaberg-DAC-Rotweine verkostet. Der analytische Alkohol sollte 14 Vol.-% nicht übersteigen. Der Ab-Hof-Preis war mit 25 Euro limitiert. Da jedoch der Pittnauer Blaufränkisch Ungerberg 2010 mit 32 Euro das Preiskriterium überschritt, wurde dieser aus der offiziellen Wertung genommen, aber dennoch verdeckt mitverkostet. 120 Gäste waren von diesem Rotwein beeindruckt – alle zwölf Flaschen wurden mit respektablem Abstand zuerst ausgetrunken.

    Dass dieser Erfolg keine Eintagsfliege im Leben der Pittnauers ist, zeigen andere Auszeichnungen des Ehepaars, das sich keineswegs abgehoben zeigt, sondern vielmehr durch eine charmante, freundliche und manchmal auch etwas "schräge" unkonventionelle Art auszeichnet. Zudem forcieren die "Pittis" seit mehr als einer Dekade die Weiterentwicklung des biologischen Weinbaus.

    Nachtrag

    2014 wurde Gerhard Pittnauer für seine langjährig hohe Weinqualität von Falstaff zum Winzer des Jahres gewählt. Vor zwei Wochen folgte die Verleihung des "Gastronomie-Oscars" – die Trophée Gourmet, die seit 1989 vom Magazin A la Carte verliehen wird und damit außergewöhnliche Leistungen in der Gastronomie und im Weinbau würdigt.

    Für Herausgeber Christian Grünwald sind die Weine von Pittnauer so "unverwechselbar, wie er selbst. Charaktervoll, einprägsam und mit spürbarem Star-Appeal versehen. Was Pittnauer mit regionalen Rebsorten macht, ist ein Musterbeispiel für zeitgemäßes Weinmachen auf Weltniveau."

    www.pittnauer.com

    Philipp Braun, 19.05.2017, 00:04 Uhr

    Mehr Essen & Trinken
    Essen & Trinken Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang