• Essen & Trinken

    Der Muschelkönig vom Café am Froschberg in Linz

    Peter Weixelbaumer ist Sommelier und Koch aus Leidenschaft.

    Von außen sieht es aus wie ein etwas in die Jahre gekommenes Café einer Gegend, in der man sich gerne zu einem Achterl oder einer Halben in einem Café trifft. Innen erfüllt das Café am Froschberg in der Ziegeleistraße 81 in Linz genau diese Erwartung.

    Doch der Chef und Betreiber des Lokals im markanten Hochhaus hat es in sich. Peter Weixelbaumer hat im legendären Gourmetlokal Eidlhuber in Ottensheim gelernt, ist diplomierter Sommelier, hat den Serviermeister nachgelegt und war in der Schweiz und in Frankreich in den besten Häusern tätig.

    Das merkt man an einer unscheinbaren handgeschriebenen Tafel, die einige Male pro Jahr „Muscheltage“ ankündigt. Denn dafür werben muss der 58-Jährige, der das Froschberg-Café seit fast 25 Jahren führt, nicht. Der Koch aus Leidenschaft muss eher Gäste abwehren.

    Die Spezialität ist so gefragt, dass das Lokal meist überbucht ist. „Ich mache die Miesmuscheln, wie ich es in der Bretagne gelernt habe“, sagt der gebürtige Waldinger. Das heißt, in Weißweinsud. Nur Eingeweihte wissen, dass statt Crème fraîche pures Schlagobers diese unverschämte Sämigkeit bringt.

    120 Kilo Miesmuscheln gehen ruck-zuck weg. Alles bereitet Weixelbaumer höchstpersönlich zu. Den passenden Wein sucht der Sommelier, der im OÖ. Sommelierverein Kassier ist, ebenso akribisch aus, etwa Sämling von Frauwallner in Straden oder Sauvignon Blanc vom Waldschütz in Straß.

    Das Geheimnis hinter Weixelbaumers vollem Lokal ist aber die Geselligkeit. „Man muss als Wirt die Leute mögen, es muss immer etwas los sein, und wenn’s lustig ist, darf man es mit der Sperrstunde nicht so genau nehmen“, sagt er. Wann es im Café am Froschberg wieder Muscheln gibt? Ab morgen, Mittwoch, 10. Jänner, bis Samstag.

    Karin Haas, 09.01.2018, 00:50 Uhr

    Mehr Essen & Trinken
    Essen & Trinken Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang