• Auto-Tests
    Wenn "Pfoahs" ein Auto begleiten

    Wenn "Pfoahs" ein Auto begleiten

    Mit dem i8 setzte sich BMW selbst ein Denkmal – Sonderedition "Protonic Red Edition".

    Manchmal springen Autohersteller über ihren eigenen Schatten und verzücken die Welt mit schrägen Modellen. Design und/oder Technik stammen dann nicht aus dem Konzernregal, sondern sind Entwicklungen jenseits der tiefen Spurrillen. Kommerziell sind diese Kreationen kaum ein Erfolg, doch der Imagegewinn für die Marke ist oft unbezahlbar. Eine dieser schrägen Kult-Kisten ist der BMW i8, der 2013 auf der IAA in Frankfurt Staunen erzeugte.

    Der sportliche Technologieträger hatte nach seiner Markteinführung im Juni 2014 eine Kopfdrehquote von 100 Prozent. "Pfoahs" am Straßenrand begleiteten i8-Lenker. Auch heute noch können sich viele Passanten an der flachen Flunder aus Bayern nicht sattsehen. Technisch implementiert BMW heute zwar denselben Antrieb wie zum Start, dafür wechselt der Plug-in-Hybrid öfters die Farbe. Wir durften die Protonic Red Edition fahren – ein schickes Rot mit ein paar dezenten Details.

    Wenn "Pfoahs" ein Auto begleiten

    Flügeltüren: Das Ein- und Aussteigen will geübt sein.

    Design: Die auffallende Signalfarbe betont den sogenannten V-förmigen Black Belt, der sich von der Motorhaube über die gesamte Karosserie bis zum Heck spannt. Neben der i-Niere und dem Heck färbten die Weiß-Blauen kleine Flächen mit Frozen Grey Metallic ein. Und auch die 20-Zoll-Felgen erhielten einen eigenen Farbton: Orbitgrau. Zumindest die kreative Namensgebung lässt Betrachter mit der Zunge schnalzen.

     

    Innenraum: Einstiegsleiste (mit eigenem Schriftzug), Sitze (rote Ziernähte), Kopfstützen (i8-Logo eingeprägt), Sicherheitsgurte (grau) plus Elemente in Echt-Carbon: BMW stimmte die Details geschmackvoll aufeinander ab.

    Wenn "Pfoahs" ein Auto begleiten

    Eingeprägtes i8-Emblem: eines der Details der Sonderedition

    Und doch: "A richtigs Wedda" machen vor allem die Flügeltüren. Weil das Design vor Benutzerfreundlichkeit gereiht wurde, ist das Üben des Ein- und Aussteigens abseits neugieriger Blicke empfehlenswert. Die Haltungsnoten rutschen bei weniger routinierten i8-Nutzern schon mal in jenen Bereich ab, der von "Upps! Die Pannenshow" abgedeckt wird. Aber erst einmal im Schalensitz versenkt, ist die Freude über den Seitenhalt überschwänglich.

    Wenn "Pfoahs" ein Auto begleiten

    Fahrwerk: 4,4 Sekunden von 0 auf Tempo 100: Der i8 hält, was das Prospekt verspricht. Ohne Wenn und Aber – sprich: Schlenker oder andere Unpässlichkeiten.

     

    Motoren: Das Zusammenspiel zwischen Elektro und Verbrenner funktioniert klaglos, selbst im reinen Benzin-Betrieb begnügte sich der i8 mit 7,2 Litern. Angesichts von 231 PS ein vorbildlicher Wert.

     

    Fazit: Ein lautloser Sportler – geht das? Ja, das geht. Zumindest für ein paar Kilometer. Wobei beim i8 nicht die Fahrdynamik im Vordergrund steht, sondern das technische Konzept.

    Wenn "Pfoahs" ein Auto begleiten

    Sport-/Eco-Sonderprogramme auf Knopfdruck

    BMW i8 Protonic Red edition

    Preis: ab 137.000 Euro
    Protonic-Ausstattung: 6700 Euro
    Verbrenner: Dreizylinder-Turbo
    Hubraum: 1499 ccm
    Leistung: 170 kW (231 PS) bei 5800 U/min
    max. Drehmoment: 320 Nm bei 3700 U/min

    E-Motor:
    Leistung: 96 kW/131 PS bei 4800 U/min
    max. Drehmoment: 250 Nm ab 0 U/min
    Systemleistung: 266 kW/362 PS
    Akku: 5,2 kWh (netto)    

    Verbrauch (MVEG)
    Mix: 2,1
    OÖN-Test: 7,2
    Tank/Kraftstoffart: 42 l / Super
    Umwelt: Euro-6
    CO2-Ausstoß: 49 g/km
    Antrieb: Elektro vorne, Verbrenner hinten

    6-Gang-Automatik (Verbrenner)
    2-Gang-Automatik (Elektro)

    Fahrleistungen:
    0 auf 100 km/h: 4,4 sec
    Spitze: 250 km/h

    Abmessungen & Gewichte:
    L/B/H: 4689/1942/1293 mm
    Leergewicht (EU): 1560 kg
    Kofferraum: 154 Liter
    Garantie: zwei Jahre
    Plus: starker Antrieb
    Minus: kleiner Akku

     

    Carsten Hebestreit, 06.05.2017, 03:12 Uhr

    Mehr Auto-Tests
    Auto-Tests Übersicht
    Zurück Zum Seitenanfang