•  

    Freizeit

    Landesgartenschau

    Dreiklang der Gärten

    „Blühender Orchestergraben“ in Kremsmünster

     

    Bei der OÖ. Landesgartenschau 2017 warten auf drei Schauplätzen drei einzigartige Gartenkompositionen darauf, entdeckt zu werden. Die revitalisierten Höfe und Gärten im Stift Kremsmünster, der neue Park an der Krems und der Schlosspark Kremsegg bieten ein herrliches Ambiente für einmaliges Gartenschauflair. Im blühenden Orchestergraben kann man das Summen der Bienen hören, während eine Harfe in einem der drei Klanggärten die erste Geige spielt. Zentrales Herzstück der Gartenschau ist aufgrund seiner jahrhundertealten Gartengeschichte das Stift Kremsmünster. Hier wird der trockene Wassergraben zum Blumenmeer und der Konventgarten zur neuen, bunten Erholungsoase. Im Sternwartegarten strahlt die Blütenpracht mindestens genauso schön wie die Sterne am Himmel. Und die Aussichtsterrasse des Cafés im historischen Gartenpavillon bietet einen herrlichen Rundumblick auf Kremsmünster und auf das Alpenvorland. Ein Highlight im Gartenschau Konzept ist das revitalisierte ehemalige Feigenhaus, Europas ältestes Gewächshaus, wo die floristischen Ausstellungen stattfinden.

     

    OÖNcard-Inhaber erhalten € 2,- Eintrittsrabatt! (max. 2 Pers./OÖNcard)

     

    21. April - 15. Oktober 2017, tgl. von 9 – 18 Uhr

     

    www.kremsmuenster2017.at

    Ort

    Kremsmünster
    Zurück Zum Seitenanfang